Kursprogramm
Hufkurs.de
Notfall - Kurs
Kursprogramm
Wissenswertes
Impressum

In diesem Kurs lernen Sie die Grundregeln des regelmäßigen Hufbeschlags und  der Hufpflege kennen.

Nach eingehender Unterweisung und Darstellung an echten Hufpräparaten, werden  sie unter sachkundiger Anleitung und Hilfestellung eines erfahrenen staatl.  geprüften Hufbeschlagschmiedes einen Huf an unseren Schulpferden ausschneiden und ein angepasstes Hufeisen selbst aufnageln.

(Sie brauchen keine  Angst zu haben das Pferd dabei zu verletzen!)

Dadurch sind Sie zukünftig in  der Lage, ein abgetretenes oder lockeres Hufeisen Ihres Pferdes jederzeit selbst wieder ordentlich zu befestigen.

Dieser Kurs ist als 1-Tageskurs konzipiert, und findet meist Samstags von  10.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr statt. Kurstermine erfragen Sie unter untenstehender Rufnummer oder eMail-Adresse!

Das Kursprogramm umfasst folgende Punkte:

Die Anatomie des Hufes, dargestellt an echten  Hufpräparaten und mit Overheadprojektor.

Beurteilung der Hufe und Gliedmaßenstellung am lebenden  Pferd.

Richtiges und entspanntes Aufhalten der Hufe ohne  Kreuzschmerzen

Ausschneiden und korrigieren eines Hufes, unter sachkundiger Anleitung und Hilfestellung, am Schulpferd selbst durchgeführt.

Aufnageln eines angepassten Hufeisens, unter sachkundiger  Anleitung und Hilfestellung, am Schulpferd selbst durchgeführt.

Beantwortung von Fragen zu Ihren speziellen Hufproblemen.

Die Teilnehmerzahl: 3 - 4 Personen

Die Kursgebühr beträgt: EUR 189.-

In der Kursgebühr enthalten ist auch eine Urkunde über die erfolgreiche  Kursteilnahme

 

Kursort:

Hufbeschlagschmiede Bernhard Mayr
Schönauer Ring 22
D-82269 Kaltenberg bei Landsberg/Lech 

Der Kurs kann auch bei Ihnen stattfinden, wenn geeignete Räumlichkeiten  vorhanden sind.

Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr!

 

Anmeldung und Termine:

Bernhard Mayr

Tel.: 08193 / 999 266  Fax: 08193 / 999 267
E-Mail: 
lucky-horse@t-online.de

[Hufkurs.de] [Notfall - Kurs] [Kursprogramm] [Wissenswertes] [Impressum]

© Copyright Bernhard Mayr 2004